Dachterrassenwohnung mit Blick über die Dächer von Bruchsal

Objektnummer
ETW 1732
Anzahl Zimmer
5
Wohnfläche
140 m²
Etagen
3
Baujahr
2018
Kaufpreis
488.000,00 €

Objektbeschreibung

Im Herzen der Innenstadt von Bruchsal entsteht ein Mehrfamilienhaus mit 8 Eigentumswohnungen - Barriere arm - und 2 Penthousewohnungen - Barriere frei. Die Eigentumswohnungen bestehen aus 2,5 - 5 Zimmer, Küche, Bad mit Fenster und 2 Balkonen, ein großer Balkon zur Südseite (Hof bzw. Gartenseite) und ein kleiner Balkon zur Straßenseite, Keller und Garagen. Die Wohnflächen betragen von ca. 77 m² bis ca. 140 m². Das Mehrfamilienhaus wird in Massivbauweise nach der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) gebaut. Der Neubau wird mit 2 Aufzügen und 2 Treppenhäusern - auf 3 Stockwerken - im 1. und 2. Obergeschoss und im Dachgeschoss 2 Dachterrassenwohnungen gebaut; die Garagenplätze sind ebenerdig zu befahren. Die Heizung: Gasbrennwertanlage mit Heizungsverteiler für jede Wohnung. Die Bäder werden mit Handtuch-Wärme-Heizkörpger ausgestattet. Für die Wohnräume sind komfortable einzelraumgesteuerte Fußbodenheizungen für alle Bereiche geplant. Auf der Südseite befinden sich 4 Gärten; diese können vier Eigentumswohnungen als eigener Garten zugeteilt werden. Im EG sind die ebenerdig zu befahrenden Garagenplätze, ein Keller für jede Wohnung und ein Wasch-/Trockenraum mit Anschlüssen für jede Wohnung sowie Fahrradabstellplätze.

Ausstattung

Die Dachterrassenwohnung WE 09 im 3. Obergeschoss ist barrierefrei und besteht aus einem großen Wohn-/Esszimmer mit offener Küche (auf Wunsch kann die Küche als geschlossener Raum mit Türe gestaltet werden), 3 Schlafzimmer, 1 Bad und ein Gäste-WC. Die große Dachterrasse ist 12,93 m² groß und in Süd-West-Lage ausgerichtet - mit Blick über die Dächer von Bruchsal. Das Bad wird mit Boden-ebener Dusche, Wanne, WC, zwei Waschbecken und Tageslichtfenster (Dachfenster) ausgestattet. Die Wohnungen werden zusätzlich über eine dezentral kontrollierte Wohnraumbelüftung versorgt. Videosprechanlagen mit Bildschirm sind in den Wohnungen für die Sicherheit der Bewohner vorgesehen. Außerdem werden elektrische Rollläden an den Fenstern und Balkontüren angebracht. Bodenbeläge: Fliesen, Holz oder Vinyl (auf Wunsch ggf. auch ein anderer Belag). Wände: Raufaser tapeziert und weiß gestrichen. Die Wohnungsausstattung ist im Detail der Baubeschreibung zu entnehmen. Selbstverständlich können in der Planungsphase bzw. zu Beginn der Rohbauphase noch Änderungswünsche der Raumaufteilung und Ausstattung des Kaufinteressenten berücksichtigt werden.

Lage

76646 Bruchsal
Bruchsal ist eine Stadt am westlichen Rand des Kraichgaus, etwa 20 Kilometer nördlich von Karlsruhe in Baden-Württemberg. Sie ist die Stadt mit dem größten Spargelmarkt Europas, die größte Stadt des Landkreises Karlsruhe und ein Mittelzentrum für die umliegenden Gemeinden. Das Stadtgebiet Bruchsals gliedert sich in die Kernstadt und die Stadtteile Büchenau, Heidelsheim, Helmsheim, Obergrombach und Untergrombach. Die Einwohnerzahl von Bruchsal einschl. der Teilorte betrug im Jahr 2010 43200; im Ortsteil Untergrombach leben ca. 5890 Einwohner. In Bruchsal gibt es ein breit gefächertes Angebot an allgemeinbildenden Schulen. Bruchsal ist über die Bundesautobahn 5 (Karlsruhe–Frankfurt) (Anschlussstelle Bruchsal) zu erreichen. Ferner führen durch das Stadtgebiet die Bundesstraßen 3 (Karlsruhe–Heidelberg) und 35 (Bretten–Germersheim). Im Regionalverkehr bedienen die S-Bahn-Linien S 3 (Karlsruhe–Heidelberg–Germersheim), S 33 (Bruchsal–Graben Neudorf–Germersheim) und S 4 (Bruchsal–Heidelberg–Germersheim) der S-Bahn RheinNeckar sowie die Stadtbahn-Linien S 31 (Karlsruhe–Bruchsal–Odenheim), S 32 (Karlsruhe–Bruchsal–Menzingen) und S 9 (Bruchsal–Bretten–Mühlacker) der Stadtbahn Karlsruhe den Bahnhof. Die Bruchsaler Stadtteile Untergrombach sowie Heidelsheim und Helmsheim liegen an den Stadtbahnlinien.

Sonstiges

Wichtig für Kapitalanleger! Rendite bei jeder Eigentumswohnung mindestens 3,2 % (Stand Sommer 2017) Laut Statistischem Landesamt wird in den nächsten 8 Jahren ein Zuwachs von 2242 Einwohnern in Bruchsal prognostiziert. Des weiteren wird die Firma SEW in den nächsten 2 Jahren 750 Ingenieure einstellen. Die General-Dr. Speidel-Kaserne am Eichelberg (ehem. Eichelbergkaserne) wird Nato-Standort. Insgesamt werden in den nächsten 1,5 Jahren 700 neue Mitarbeiter für die Zivilverwaltung eingestellt.

Ansprechpartner

Herrn Weber Thomas
Telefon: +49(7252) 975 53 62
E-Mail: info@divi-tw.com

Karte

Objektanschrift

Stadtgrabenstraße 26
76646 Bruchsal